Die Reise von Valburg nach Eugensburg

Das alte Königreich auf Pedesta.

Re: Die Reise von Valburg nach Eugensburg

Beitragvon Sulcus Tendium am Mi 20. Jan 2010, 16:56

Sulcus reicht Schwertsche seine Hand...

Warum läufst du eigentlich? wundert sich Sulcus.
Hier hinten liegen die Zelte drauf, da kannst du dich gerne hinaufschwingen.

Sulcus stoppt kurz den Karren.
--------------------------
Du bist nur halb tot!
Halt das Bein still, sonst sorg ich dafür das es nicht mehr rumzappelt!
Benutzeravatar
Sulcus Tendium
Feldwaibel
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 23:12

Re: Die Reise von Valburg nach Eugensburg

Beitragvon LeucoBumona am Mi 20. Jan 2010, 19:48

Leuco, der den Wagen mit der Schmiede und Kriegsausrüstung lenkt muss ebenfalls anhalten als der Wagen vor ihm hält.

"Sulcus, ich glaub wir hätten doch die andere Ortsausfahrt nehmen müssen um auf die breite Hauptstraße zu kommen, auf der wir gekommen sind... Hier auf diesem Feldweg werden wir uns nur fest fahren.....Obwohl...ich glaub dort vorn ist die Reichstraße.."

Leuco stellt sich auf den Kutschbock um eine bessere Sicht zubekommen.
Und tatsächlich in einiger entfernung sieht es tatsächlich so aus als wenn mehrere Karren von links nach rechts ziehen.

"Wir sollten uns eine Karte von diesen Landen besorgen..."
LeucoBumona
Milizionär
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 20. Jan 2010, 19:31

Re: Die Reise von Valburg nach Eugensburg

Beitragvon DaOrk am Mi 20. Jan 2010, 22:14

"Manchmal tut ein wenig bewegung gut. Vor allem ist mir dadurch etwas wärmer.", entgegnet Durion. Abnschließend schwingt er sich trotzdem auf den Karren und kuschelt sich zwischen die Zeltbahnen.
"Die vereinheitlichte Magiefeldtheorie widerspricht dem Konzept vom Priestertum."

Prof. Horatio Hufnagel ndMk 1120
__________________________
Benutzeravatar
DaOrk
Der Wirt
 
Beiträge: 204
Registriert: Sa 10. Mai 2008, 14:50

Re: Die Reise von Valburg nach Eugensburg

Beitragvon Sulcus Tendium am Do 21. Jan 2010, 07:20

Ich fahre mit unseren Kunden nur ungerne auf den breiten Straßen..
Außerdem war die Straße auf der wir gekommen sind auch nicht breiter.
meint Sulcus.

Nachdem Dirion sich auf den Karren geschwungen hat lässt Sulcus den Karren weiterfahren.
--------------------------
Du bist nur halb tot!
Halt das Bein still, sonst sorg ich dafür das es nicht mehr rumzappelt!
Benutzeravatar
Sulcus Tendium
Feldwaibel
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 23:12

Re: Die Reise von Valburg nach Eugensburg

Beitragvon Elledor am Do 21. Jan 2010, 12:06

"Ich dachte immer, dass die breiten Straßen sicherer sind," wirf Ullrich mit einem Gähnen ein.
Der Schlaf steht ihm noch ins Gesicht geschrieben.
"Schwertsche, du kannst auch hier sitzen, wenn Du willst. ich glaube mir bekommt das lange sitzen nicht. Ich werde etwas laufen..."


(OT: Erzähler, lass doch mal etwas dramatisches passieren :twisted: )
Ullrich nahm Platz in der Ewigkeit. Sorgsam nahm er eine der zitternden Flammen; ein Leben flog vor seinen Augen vorüber. Er lächelte, sog behutsam Luft ein und löschte die Flamme. Er blickte auf ein nächstes Lichtlein. Ullrich machte sich an die Arbeit.
Benutzeravatar
Elledor
Nicht-Meistermagier
 
Beiträge: 408
Registriert: Fr 4. Apr 2008, 14:50

Re: Die Reise von Valburg nach Eugensburg

Beitragvon Erzähler[Sven] am Do 21. Jan 2010, 23:23

Der Wind frischt auf und wirbelt den Schnee durch die Luft. Die Ochsen tun sich immer schwerer die Wagen zu ziehen.
Ca. 156m entfernt sieht man zwei Kutschen, die auf der Reichsstraße fahren. Sie scheinen keine Probleme mit dem Weg zu haben.
Erzähler[Sven]
Milizionär
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 21. Jan 2010, 22:59

Re: Die Reise von Valburg nach Eugensburg

Beitragvon Rensche am Do 21. Jan 2010, 23:48

Tezelle zieht die Kapuze tiefer ins Gesicht, aber der Wind ist schneidend kalt und die Schneeflocken treffen mit schmerzhafter Härte. Ihre Augen fangen an zu brennen und die Nase kann sie nicht mehr fühlen.
Sie wendet sich erneut zu Tamol um: "Leg dich so flach hin wie möglich, damit der Wind dich nichzt so trifft". Sie muss es rufen, damit er sie versteht. Dann bleibt der Karren stehen, er hat sich im SChnee festgefahren.
Tezelle schimpft leise, aber als ihr Mund dabei kalt wird presst sie lieber die Lippen zusammen. Sie müssen den Karren freibekommen und die letzten Meter zum breiten Weg schaffen. Da hilft nur ausbuddeln.

[OT: Wer ist denn außer Tamol mit auf dem zweiten karren, brianna? Sonst noch wer?]
Benutzeravatar
Rensche
Erzmagier
 
Beiträge: 429
Registriert: Do 15. Mai 2008, 21:51
Wohnort: Hamburg

Re: Die Reise von Valburg nach Eugensburg

Beitragvon Elledor am Fr 22. Jan 2010, 00:36

Ullrich reibt sich die kalten Finger, während er neben dem ersten Ochsenkarren herstapft.
Er hatte sich kurzerhand von seinem Platz erhoben und auf den verschneiten Boden fallen lassen.
"Nicht gerade der beste Boden, aber besser als im Sitzen frieren," murmelt er.
Ullrich nahm Platz in der Ewigkeit. Sorgsam nahm er eine der zitternden Flammen; ein Leben flog vor seinen Augen vorüber. Er lächelte, sog behutsam Luft ein und löschte die Flamme. Er blickte auf ein nächstes Lichtlein. Ullrich machte sich an die Arbeit.
Benutzeravatar
Elledor
Nicht-Meistermagier
 
Beiträge: 408
Registriert: Fr 4. Apr 2008, 14:50

Re: Die Reise von Valburg nach Eugensburg

Beitragvon Sulcus Tendium am Fr 22. Jan 2010, 14:26

Sulcus hält seinen Hut fest als eine Böe ihn fast hinunterfegte. Den Mantel bis zu den Augen hochgezogen, sieht man sein Gesicht kaum noch...

Schwertsche schau doch mal hinten auf dem Karren müssten noch Decken liegen...
--------------------------
Du bist nur halb tot!
Halt das Bein still, sonst sorg ich dafür das es nicht mehr rumzappelt!
Benutzeravatar
Sulcus Tendium
Feldwaibel
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 23:12

Re: Die Reise von Valburg nach Eugensburg

Beitragvon DaOrk am Fr 22. Jan 2010, 22:45

Durion erhebt sich aus seinem gemütlichen Lager aus Decken und schnappt sich eine davon und reicht sie zu Sulcus. Er zieht sich den eigenen Umhang etwas fester und erblickt die Karren in ca 156m Entfernung und das Problem ihres eigenen Reisetrosses.

Gemächlich klettert er vom Karren und guckt sich das Problem mit an.
"Die vereinheitlichte Magiefeldtheorie widerspricht dem Konzept vom Priestertum."

Prof. Horatio Hufnagel ndMk 1120
__________________________
Benutzeravatar
DaOrk
Der Wirt
 
Beiträge: 204
Registriert: Sa 10. Mai 2008, 14:50

VorherigeNächste

Zurück zu Verdonia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron