In Appelbach

Das unbekannte Land der Spinne.

Re: In Appelbach

Beitragvon Tamol Bumona am Mi 2. Jun 2010, 18:02

"Nun, er hat uns dieses ganze Schlamassel erst eingebrockt. Er war es, der ES, wie das Wesen der Spinne von den Eingeborenen hier genannt wird, befreit hat.
Ihn machen wir auch für das Verschwinden einiger Leute hier verantwortlich gemacht. Einige Menschen wollen ihn sogar gesehen haben, mit sechs Armen und 21 Augen. Aber das waren meistens Betrunkene oder Schwachsinnige. Aber auf jeden Fall ist er unser Gegenspieler, was diese Angelegenheit angeht. Und er ist jetzt im Besitz von einer Kriegsmaschiene und sucht noch mehr von ihnen. Was mag es nur mit diesen auf sich haben?
"
Benutzeravatar
Tamol Bumona
Seelsorger
 
Beiträge: 217
Registriert: Sa 26. Jan 2008, 22:42

Re: In Appelbach

Beitragvon Haldan am Mi 2. Jun 2010, 18:05

Als Der Herr von Editixis das verschwinden von Persohnen erwähn wird er sichtlich nervös.
Benutzeravatar
Haldan
Politiker
 
Beiträge: 70
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 14:09

Re: In Appelbach

Beitragvon DaOrk am Mi 2. Jun 2010, 18:06

"Es scheinen sehr Alte Manschinen zu sein die vor langer Zeit erschaffen wurden um die Spinne zu vernichten oder zu vertreiben. So sagten zumindest die Zwerge. Die Steine müssten jedenfalls in die Maschine eingesetzt werde, dadurch würde sie belebt. So erklärten sie es uns. Hab ichs so richtig wiedergegeben?", fragt Kolean die anderen Zwei.
"Die vereinheitlichte Magiefeldtheorie widerspricht dem Konzept vom Priestertum."

Prof. Horatio Hufnagel ndMk 1120
__________________________
Benutzeravatar
DaOrk
Der Wirt
 
Beiträge: 207
Registriert: Sa 10. Mai 2008, 14:50

Re: In Appelbach

Beitragvon Haldan am Mi 2. Jun 2010, 18:08

" Richtig" sagt Dorian "Es ist von höchster wichtigkeit das ich mehr über die Spinne in erfahrung bringe"
Benutzeravatar
Haldan
Politiker
 
Beiträge: 70
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 14:09

Re: In Appelbach

Beitragvon Tamol Bumona am Mi 2. Jun 2010, 18:14

viewtopic.php?f=24&t=173&p=804#p804

Herr von Editixes erzählt die Geschichte nocheinmal.
Benutzeravatar
Tamol Bumona
Seelsorger
 
Beiträge: 217
Registriert: Sa 26. Jan 2008, 22:42

Re: In Appelbach

Beitragvon Haldan am Mi 2. Jun 2010, 18:19

Dorian hört sich die geschichte an...." Das ist ja alles sehr interesant aber ihr erwähntet verschwundene persohnen?" Dorian schaut zu Dem Herren Editixis rüber
Benutzeravatar
Haldan
Politiker
 
Beiträge: 70
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 14:09

Re: In Appelbach

Beitragvon DaOrk am Mi 2. Jun 2010, 18:21

"Ähnliche Erzählungen erfuhren wir auch von einem Krieger namens Zwosch. Durch ihn kamen wir erst auf die Idee es mit einer Spinne zu versuchen um die Stätte zu öffnen." wirft Kolean ein. "Was mir jedoch viel dringender auf der Seele brennt ist wie verfahren wir von hier weiter. Wie können wir Karol Grauhand und seinen leuten das handwerk legen. Seht ihr eine Möglichkeit was wir als nächstes unternhemen können? Bisher war es unser Plan Vashta Neradas Pfärte zu folgen, nachdem wir euch Bericht erstattet haben."
"Die vereinheitlichte Magiefeldtheorie widerspricht dem Konzept vom Priestertum."

Prof. Horatio Hufnagel ndMk 1120
__________________________
Benutzeravatar
DaOrk
Der Wirt
 
Beiträge: 207
Registriert: Sa 10. Mai 2008, 14:50

Re: In Appelbach

Beitragvon Tamol Bumona am Mi 2. Jun 2010, 20:32

"Nun, wie ich das sehe haben wir folgende Möglichkeit:
Wir folgen den Hinweisen in dem Brief, wo dieser Vashda Nerada als nächstes hinreisen möchte um ihn entweder auf frischer Tat zu ertappen oder die Völker, von denen in dem Brief gesprochen wird, zu warnen. Wie ich es sehe haben wir den Vorteil, dass die Spinne nicht weiß, dass wir wissen, was sie plant.
Wir wissen zwar nicht, wofür sie diese Konstrukte haben will, aber wenn es ES stärken kann, kann es uns nur von Vorteil gereichen, wenn wir diese Dinge auch haben! Oder was denkst du, mein Freund der Strategie und Taktik?"
Benutzeravatar
Tamol Bumona
Seelsorger
 
Beiträge: 217
Registriert: Sa 26. Jan 2008, 22:42

Re: In Appelbach

Beitragvon DrakeBlack am Mi 2. Jun 2010, 20:40

"ich denke das wir da auf jedenfall ersteinmal die für und wieders überdenken solllten, und dann eine entscheidung treffen sollten was wir unternehmen. Zumal dieser Vashda Nerada scheinbar weiß wo er hin muss und wir im warsten sinne des Satze uns auf fremden Terrain bewegen."
Alle Rechtschreibfehler sind gewollt, taktisch eingefügt, durch die Tastatur verursacht oder einfach nur der Rechtschreibschwäch des Verfassers anzulasten.
Benutzeravatar
DrakeBlack
Hintermann
 
Beiträge: 97
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 17:17

Re: In Appelbach

Beitragvon Tamol Bumona am Mi 2. Jun 2010, 20:42

"Ich sehe das so: Wenn wir hier weiter sitzen und Däumchen drehen werden wir eines Tages von der Spinne und ihren Kriegsmaschinen überrollt, als weit entfernter Außenposten Verdonias haben wir ein schwache Stellung. Daher wäre es wichtig Verbündete in diesem Land zu finden, vielleiht jemanden, der noch nciht gestorben ist und uns mehr über die Spinne erzählen kann.
Auf jeden Fall ist die Zeit des Nichtstuns vorbei, wir müssen handeln!"
Benutzeravatar
Tamol Bumona
Seelsorger
 
Beiträge: 217
Registriert: Sa 26. Jan 2008, 22:42

VorherigeNächste

Zurück zu Neu Verdonia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron