In Appelbach

Das unbekannte Land der Spinne.

Re: In Appelbach

Beitragvon Tamol Bumona am Mi 2. Jun 2010, 16:44

Dorions Frage vorerstignorierend zeichnet sich ein breites Grinsen auf Herrn von Editixes Gesicht ab und seine angespannte Haltung lässt schlagartig nach.
"Ja, ich habe hier eins, wie jeder Haushalt, seit dem du hier bist. Es ist das schwarze, neben dem roten ganz oben rechts. Warte, ich hole es eben."

Peter erhebt sich und geht zum Bücherregal, rechts neben dem Kamin. Als er an der Tür steht, fällt ihm was ein und er öffnet sie. "Schatz, wir brauchen hier drin fünf Becher und einen Krug mit Apfelsaft bitte." ruft er einer unsichtbaren Person zu.
Er streckt sich und fingert das Buch herunter. Dann setzt er sich wieder in seinen roten Ledersessel und beginnt in dem Buch zu blättern. Einige augenblicke später erscheint Frau von Editixes mit einem Krug Apfelsaft und 5 bechern in den Händen in der Tür und stellt diese auf den Tisch, um den alle sitzen.
"Vielen Dank, Spätchen." bedankt Peter.
"Ah, das Kriegsrecht. Ich mag mich irren, Nepomuk, aber hier steht über Beute explizit nichts. Es sei denn, wir behandeln die drei als Mitglieder der Armee."

"Oh, entschuldigt bitte, ich habe Eure Frage schon gehört, war mit den Gedanken aber wo anders. Die Namen sagen mir jetzt auf die Schnelle nichts, aber ich habe ja noch die Aufzeichnungen, wenn Ihr es wünscht könnt Ihr nach diesem Gespräch gerne einen Blick hinein werfen."
Benutzeravatar
Tamol Bumona
Seelsorger
 
Beiträge: 217
Registriert: Sa 26. Jan 2008, 22:42

Re: In Appelbach

Beitragvon Haldan am Mi 2. Jun 2010, 16:47

Dorian scheint sichtlich erleichtert und Nick Dem herren Editixes zu.
Benutzeravatar
Haldan
Politiker
 
Beiträge: 70
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 14:09

Re: In Appelbach

Beitragvon DrakeBlack am Mi 2. Jun 2010, 16:51

"achja..das andere Bücherregal..."

Er setzt sich wieder.

"nunja das mit dem Kriegsrecht meinte ich jetzt nicht..mir war da so als wenn da noch etwas war. Ich kenne jetzt ja auch nicht jeden Paragraph wortwörtlich.
Gib mir doch bitte einmal das Gesetzbuch".


Herr von Siebenhieb nimmt das Gesetzbuch von Herrn von Editixis entgegen und blättert dadrin herum.
Alle Rechtschreibfehler sind gewollt, taktisch eingefügt, durch die Tastatur verursacht oder einfach nur der Rechtschreibschwäch des Verfassers anzulasten.
Benutzeravatar
DrakeBlack
Hintermann
 
Beiträge: 97
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 17:17

Re: In Appelbach

Beitragvon DaOrk am Mi 2. Jun 2010, 16:53

Kolean schenkt sich etwas Apfelsaft ein und füllt auch den übrigen was ein. Dann nimmt er einen Schluck. "Köstlich...für Saft.", sagt er leicht schmatzend. "Mit dem Stein würden wir wirklich probleme bekommen. Da ich dem Zwergen geschworen habe auf diesen Stein aufzupassen. Mir ist es damit sehr ernst und im Zweifel würde ich dafür mein Leben lassen."
"Die vereinheitlichte Magiefeldtheorie widerspricht dem Konzept vom Priestertum."

Prof. Horatio Hufnagel ndMk 1120
__________________________
Benutzeravatar
DaOrk
Der Wirt
 
Beiträge: 207
Registriert: Sa 10. Mai 2008, 14:50

Re: In Appelbach

Beitragvon DrakeBlack am Mi 2. Jun 2010, 17:05

"nun"
Herr von Siebenhieb blickt aus dem Gesetzbuch hoch und schlägt es zu.

"auch diesen Punkt können wir streichen. Dann habt ihr ja bis auf den Theoretischen Landfriedensbruch nix getan. Dennoch erachte ich es für sehr Sinnvoll über den Verbleib dieses Steines zu reden und eine gemeinsame Lösung zu finden, nicht wahr Peter?!"
Alle Rechtschreibfehler sind gewollt, taktisch eingefügt, durch die Tastatur verursacht oder einfach nur der Rechtschreibschwäch des Verfassers anzulasten.
Benutzeravatar
DrakeBlack
Hintermann
 
Beiträge: 97
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 17:17

Re: In Appelbach

Beitragvon Tamol Bumona am Mi 2. Jun 2010, 17:11

"Theoretischer Landfriedenbruch, ich weiß ja nicht. Schließlich laden wir dauernd Leute ein, zu uns zu kommen. Und da wir offensichtlich ncht die einzigen hier auf diesem Flecken Land sind wäre es anmaßend zu sagen, dass alles dem König Johann von Solberg gehört. Also, ich lasse auch diesen Punkt fallen, ihr drei seid frei.

Und was diesen Stein angeht, bis jetzt ist es doch nur ein Stein, welches im Glauben der Zwerge eine wichtige Rolle spielt, oder nicht? Damit wäre es ein Kulturgut und besser im Schrank einer Universität oder einem Museum aufgehoben. Ich zum Beispiel interessiere mich sehr für alte Kultgegenstände.

Ach, "
wendet sich Herr von Editixes an die Elfe, "werte Alraune, wie lautet Euer Name denn jetzt richtig?"
Benutzeravatar
Tamol Bumona
Seelsorger
 
Beiträge: 217
Registriert: Sa 26. Jan 2008, 22:42

Re: In Appelbach

Beitragvon DaOrk am Mi 2. Jun 2010, 17:11

"Dafür Danken wir euch schon mal. Da, wie anfangs schon gesagt, unsere Absicht genau darin lag euch aufzusuchen um dieses Thema zu besprechen, sollten wir gewiss einig werden. Ebenso sollten wir das weitere Vorgehen bezüglich des Briefes besprechen.", wirft Kolean ein.
"Die vereinheitlichte Magiefeldtheorie widerspricht dem Konzept vom Priestertum."

Prof. Horatio Hufnagel ndMk 1120
__________________________
Benutzeravatar
DaOrk
Der Wirt
 
Beiträge: 207
Registriert: Sa 10. Mai 2008, 14:50

Re: In Appelbach

Beitragvon Eleanora am Mi 2. Jun 2010, 17:26

"Mein Name ist Aelroayne Feynyala. Ich bin eine iel i Gaya des Dorfes Eryn am südlichen Rande Calen Tawars in Kilabnestie", stellt sich Aelroayne dem Herrn von Editixes vor.
"Auch wenn die Umstände etwas unglücklich sind, bin ich sehr erfreut Eure Bekanntschaft zu machen, denn die Gerüchte und Geschichten, die ich bisher vernahm, haben mein Interesse an den Aufzeichnungen und der gefundenen Steintafel der ersten Expedition geweckt."
Eleanoras Gewandungsschmiede
http://www.eleanoras-gewandungsschmiede.de
---------------------
In Taverna LARP
http://www.in-taverna-larp.de
Benutzeravatar
Eleanora
Adept
 
Beiträge: 214
Registriert: Di 27. Mai 2008, 11:37

Re: In Appelbach

Beitragvon Tamol Bumona am Mi 2. Jun 2010, 17:38

"Ach ja, der Brief, entschuldigt, aber es sind so interessante Zeiten und ich wlll doch so viel wissen.
Nun, lasst mich eben einen Blick darauf werfen.
"

Peter ließt den Brief und seine Miene verdunkelt sich.
"Oh, schau mal Nepomuk, ein Brief von unserem alten Freund Karol Grauhand. Wahrlich interessante Zeiten!" Peter gibt den Brief weiter an den Ritter.

"Die Steintafel ist wahrlich interesant, sie scheint eine Geschichte aus längst vergangener Zeit zu erzählen. Und sie ist der Schlüssel uns zu erklären, was hier eigentlich gerade passiert. Wenn Ihr interessiert seid, dann könnt ihr sie euch im Tempel anschauen, sie wird dort ausgestellt."
Benutzeravatar
Tamol Bumona
Seelsorger
 
Beiträge: 217
Registriert: Sa 26. Jan 2008, 22:42

Re: In Appelbach

Beitragvon Haldan am Mi 2. Jun 2010, 17:57

Dorian scheint ein wenig verwundert uber die ausage des Herren Editixis " Alter Freund?" Spricht er verwundert.
Benutzeravatar
Haldan
Politiker
 
Beiträge: 70
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 14:09

VorherigeNächste

Zurück zu Neu Verdonia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron