Heimliche Rückkehr nach Appelbach

Das unbekannte Land der Spinne.

Re: Heimliche Rückkehr nach Appelbach

Beitragvon Ardlan am So 19. Jun 2011, 17:30

Ich kann es auch erst einmal unterlassen den Statthalter zu informieren wenn euch eure Geheimhaltung wichtig ist. Er würde vermutlich ohnehin nichts besonderes unternehmen wenn ich ihm nicht dazu rate... er ist noch etwas unbeholfen mit der Spinne und einigem anderen... Johann schmunzelt.

Johann legt die Münze auf Emeraldas Tisch(12 FM) und sieht dann wieder die Elfe mit einem prüfenden Blick an

Was gedenkt ihr nun mit all dem was ihr erfahren habt zu tun?
Ardlan
Geschichtsschreiber
 
Beiträge: 144
Registriert: Do 5. Mär 2009, 21:08
Wohnort: Hamburg

Re: Heimliche Rückkehr nach Appelbach

Beitragvon Eleanora am So 19. Jun 2011, 18:18

"Nun, ich habe euch darüber unterrichtet was geschehen ist. Es dürfte nicht mehr lange dauern, bis die Gruppe, die bereits zuvor aufgebrochen ist ebenfalls hier eintrifft. Sie werden euch das gleiche wie ich erzählen können. Mit der Ausnahme, dass sie nichts von Nepomuks Verbleib wissen". Aelroayne macht eine kurze Pause, "ich hatte gehofft, dass deren Erzählung, oder eben ein Brief von mir ausreichen würden, einen neuen Suchtrupp zusammen stellen zu lassen, der weiter gen Norden in Richtung der Burg zieht. Und da ihr bereits einges über die Machenschaften der Spinnne wisst und außerdem angesehene Personen Appelbachs seid, denen auch Nepomuk vertraute, hatte ich gehofft, dass ihr dies in die Wege leiten könnt." Sie blickt zu Johann und zu Emeralda.

"Ich selbst habe vor nur noch einige Tage versteckt hier zu verweilen. Dann werde ich mich wieder gen Norden aufmachen. Vieleicht ist es noch nicht zu spät und die Burg noch nicht erorbert. Wenn dem so ist, sehe ich es als meine Pflicht an, die Elfen dort vor der nahenden Bedrohung zu warnen.
Sollte die Burg bereits an die Spinne gefallen sein, kann ich eventuell bereits etwas darüber in Erfahrung bringen, was dort vor sich geht."
Eleanoras Gewandungsschmiede
http://www.eleanoras-gewandungsschmiede.de
---------------------
In Taverna LARP
http://www.in-taverna-larp.de
Benutzeravatar
Eleanora
Adept
 
Beiträge: 214
Registriert: Di 27. Mai 2008, 11:37

Re: Heimliche Rückkehr nach Appelbach

Beitragvon Ardlan am So 19. Jun 2011, 18:35

Bei allem Respekt ich weis nicht wie viele Leute die von euch gehört haben euch wieder folgen würden, da ihr schon zweimal mit einigen leuten losgezogen seit und alleine wieder zurückgekehrt seid. Daher ist eure Glaubwürdigkeit bei den nicht so eingeweihten nicht so hoch wie bei Emeralda oder mir... daher rate ich von öffentlicher Einmischung eurerseits ab.
Johann steht auf und geht im Raum hin und her
Was hat euch und Nepomuk nur dazu gebracht ohne weitere Unterstützung ein Lager von bewaffneten Spinnenanhängern anzugreifen? Ich meine ja es ist ehrenwert und vielleicht auch nützlich den feindlichen Hauptmann zu erledigen, aber der Verlust der höchsten Würdenträger Neu Verdonias ist ein herber Rückschlag den ihr nicht hättet riskieren sollen.
Ardlan
Geschichtsschreiber
 
Beiträge: 144
Registriert: Do 5. Mär 2009, 21:08
Wohnort: Hamburg

Re: Heimliche Rückkehr nach Appelbach

Beitragvon Eleanora am So 19. Jun 2011, 18:56

"Auch ich bin mir dessen bewusst, dass es nicht optimal verlaufen ist", entgegnet Aelroayne an Johann gewandt, "wir hatten jedoch gehofft, dass wenn wir es schaffen ihren Befehlshaber auszuschalten, es auch den anderen bewusst werden würde, dass wir durchaus in der Lage sind, die Spinnenanhänger, die sich zu diesem Zeitpunkt in kleine Gruppen aufgeteilt hatten, nacheinander auszuschalten."
Eleanoras Gewandungsschmiede
http://www.eleanoras-gewandungsschmiede.de
---------------------
In Taverna LARP
http://www.in-taverna-larp.de
Benutzeravatar
Eleanora
Adept
 
Beiträge: 214
Registriert: Di 27. Mai 2008, 11:37

Re: Heimliche Rückkehr nach Appelbach

Beitragvon Ardlan am So 19. Jun 2011, 19:03

Nun gut daran ist nun nichts mehr zu ändern, wir müssen uns um die Zukunft und nicht um das vergangene kümmern und ich denke wir müssen warten bis die anderen Zurück sind um dann aus deren Aussagen eine angemessene Antwort zu entgegnen. Selbst wenn wir etwas von dem was ihr gesagt habt einem der Leute zudichten müssen."
Johann geht zur Tür
"Wollt ihr hier im Tempel unterkommen oder soll ich euch in einem der Häuser eine anonyme Schlafgelegenheit beschaffen?"
Ardlan
Geschichtsschreiber
 
Beiträge: 144
Registriert: Do 5. Mär 2009, 21:08
Wohnort: Hamburg

Re: Heimliche Rückkehr nach Appelbach

Beitragvon Eleanora am So 19. Jun 2011, 19:08

"Sofern Emeralda nichts dagegen hat, würde ich gerne im Schutz des Tempels bleiben", antwortet Aelroayne.
Eleanoras Gewandungsschmiede
http://www.eleanoras-gewandungsschmiede.de
---------------------
In Taverna LARP
http://www.in-taverna-larp.de
Benutzeravatar
Eleanora
Adept
 
Beiträge: 214
Registriert: Di 27. Mai 2008, 11:37

Re: Heimliche Rückkehr nach Appelbach

Beitragvon Sonea am Mo 20. Jun 2011, 22:07

Emeralda schüttelt ab und zu den Kopf, folgt dem Gespräch aber ansonsten schweigend. "Ihr könnt gerne noch ein paar Tage hier im Tempel bleiben."
Sonea
Adept
 
Beiträge: 190
Registriert: So 27. Jan 2008, 21:52
Wohnort: Hamburg

Re: Heimliche Rückkehr nach Appelbach

Beitragvon Ardlan am Di 21. Jun 2011, 00:25

Ich werde mich um alles kümmern

Johann verabschiedet sich und verlässt den Tempel
Ardlan
Geschichtsschreiber
 
Beiträge: 144
Registriert: Do 5. Mär 2009, 21:08
Wohnort: Hamburg

Re: Heimliche Rückkehr nach Appelbach

Beitragvon Ardlan am Di 21. Jun 2011, 20:54

Eine Woche zog vorüber bis endlich die anderen Reisenden durch Appelbach kamen und sich über den Hafen Richtung Festland davonmachten.
Vor ihrer Abreise wurden die Leute nochmal befragt und gebeten alles was sie zum Kampf beisteuern können zu tun, aber dennoch reisten sie ab. In ganz Appelbach breitete sich daraufhin eine eher unangenehme Stimmung ob der Gerüchte das ein weiterer Feldzug gegen das Böse zurückgeschlagen wurde und erfolglos blieb.
Ardlan
Geschichtsschreiber
 
Beiträge: 144
Registriert: Do 5. Mär 2009, 21:08
Wohnort: Hamburg

Re: Heimliche Rückkehr nach Appelbach

Beitragvon Eleanora am Di 21. Jun 2011, 21:13

Es ist spät am Abend als Aelroayne ihre wenigen Habe zusammenpackt.
Die neue Tunika um die Aelroayne Emeralda gebeten hat, trägt sie bereits am Leib und auch der Proviant ist bereits verpackt.

Als es bereits dunkel ist, sucht auch Johann den Tempel noch einmal auf um die Elfe zu verabschieden.
"Sagt Johann, gewährt ihr mir noch eine Bitte?", richtet die Elfe das Wort an ihn. "Viele Menschen haben bekanntlich eine Schwäche für Geld. Und um Scherereien zu entgehen, gab ich auf der letzten Expedition alle Münzen fort. Eventuell erweist es sich auf der weiteren Reise erneut als nützlich ein paar Münzen in der Tasche zu haben. Habt ihr wohlmöglich ein paar Feuermark übrig, die ihr mir leihen könntet? Ich zahle sie euch gerne zurück, sobald es mir möglich ist."
Eleanoras Gewandungsschmiede
http://www.eleanoras-gewandungsschmiede.de
---------------------
In Taverna LARP
http://www.in-taverna-larp.de
Benutzeravatar
Eleanora
Adept
 
Beiträge: 214
Registriert: Di 27. Mai 2008, 11:37

VorherigeNächste

Zurück zu Neu Verdonia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron