Berichte von der Front

Das unbekannte Land der Spinne.

Re: Berichte von der Front

Beitragvon Ardlan am Do 1. Mai 2014, 19:52

15. Tag des vierten Monats im Jahre 20 derer von Solberg
Appelbach

Appelbach stand in Flammen, der Kult der Spinne schien den Sieg errungen zu haben. Reichsritter Nepomuk von Siebenhieb stand an der Front des letzten Aufgebots und hielt seine blutverschmierte Klinge bereit. Sie hatten sich im Feor-Tempel für ihren letzten Widerstand bereit gemacht. Soldaten des Kultes und ein gewaltige Masse von untoten Soldaten, Bürgern und Feinden hielten auf den Tempel zu.

Von Siebenhieb blickte in die Gesichter der Versammelten. Diese waren gezeichnet von Trauer, Erschöpfung und Resignation und doch hielten sie sich grimmig bereit. Die Verdonier verteidigten sich wacker, doch es schien aussichtslos zu sein: die Flut nahm kein Ende!

Doch plötzlich ebbten die Angriffe ab und die Untoten wandten sich gen Meer. Eine Streitmacht unter dem Banner der Familie von Norburg, bestehend aus Söldnern und Soldaten, fiel den Angreifern des Kultes in den Rücken.
Ardlan
Geschichtsschreiber
 
Beiträge: 144
Registriert: Do 5. Mär 2009, 21:08
Wohnort: Hamburg

Re: Berichte von der Front

Beitragvon Ardlan am Do 8. Jan 2015, 19:35

5. Tag des zweiten Monats im Jahre 21 derer von Solberg
Appelbach

Von Siebenhieb stellt einen Feldzug aus den verdonischen Truppen zusammen um Johannshügel zu sichern und eine Feste Route von Appelbach zu Jakobs Feste einzurichten. Aufgrund seines allgemeinen Misstrauens gegenüber Verrätern verweigert Siebenhieb die MItnahme von ausländischen Freiwilligen und Söldnern.
Ardlan
Geschichtsschreiber
 
Beiträge: 144
Registriert: Do 5. Mär 2009, 21:08
Wohnort: Hamburg

Vorherige

Zurück zu Neu Verdonia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron