Seite 1 von 2

Valburg - Am Hafen

BeitragVerfasst: Do 22. Apr 2010, 23:58
von Tamol Bumona
Es ist ein windiger Tag in Valburg. Ein dichter, grauer Wolkenteppich hängt über der Stadt.
Emsig sind Hafenarbeiter dabei große Kisten von Kontoren zu den wenigen Schiffen, die zur Zeit Valburg besuchen, oder anders herum zu tragen.
Gerade hebt ein Lastenkran ein großes Päckchen aus zusammen geschnürten Fässern an Bord der Guten Hoffnung.
An der Rampe zum Schiff steht ein kleiner dicker Mann mit einer Liste, der aufgeregt zwischen den Arbeitern hin- und her läuft und diese antreibt.
Etwas abseits sitzt ein etwa 2 Meter großer, braun haariger Mann, auf einer Kiste und schaut sich das ganze an.
Gerade schimpft der Dicke mit einem Arbeiter des Krans, weil es ihm nicht schnell genug geht.

Re: Valburg - Am Hafen

BeitragVerfasst: Sa 24. Apr 2010, 18:11
von Merlina
Die Kapitänin der „Guten Hoffnung“ beendet ihre Unterredung mit ihrem ersten Offizier und verlässt kurze Zeit nach ihm ihre Kajüte, um zu kontrollieren wie weit das Verladen der Ladung vorangekommen ist. Sie steigt die schmale Stiege hinauf und lässt ihren Blick über das Deck gleiten, dann geht sie zur Verladeluke hinüber und schaut in den Schiffsbauch hinab. Den Matrosen, die die Waren um Rumpf verstauen und festzurren, ruft sie ein paar Anweisungen zu, bevor sie sich umdreht und an die Reling tritt, um auf den Kai hinab zu blicken.

Re: Valburg - Am Hafen

BeitragVerfasst: Mi 28. Apr 2010, 16:20
von Eleanora
Nachdem die letzten 2 Tage in Valburg friedlich für Aelroayne verlaufen sind, macht sie sich erneut zum Valburger Hafen um mit der "Guten Hoffnung" nach Neu-Verdonia zu segeln.
Am Kai angelangt wendet sie sich an einen der Matrosen, die gerade dabei sind verschiedene Kisten zu verladen. "Verzeiht, könnt ihr mir sagen wo ich Holger Dickson, den Smutje der Guten Hoffnung finde?"

Re: Valburg - Am Hafen

BeitragVerfasst: Mi 28. Apr 2010, 21:07
von Tamol Bumona
Der Matrose antworter nur knapp: "Den findest du da drüben, bei den Kisten".
Dann wender er sich wieder seiner Arbeit zu.

Re: Valburg - Am Hafen

BeitragVerfasst: Do 29. Apr 2010, 11:20
von Eleanora
"Habt dank", Aelroayne schaut sich um und ihr Blick fällt zunächst auf den Hühnen, der auf einer Kiste sitzt und dann auf den kleinen Dicken, der mit einer Liste geschäftig hin und her läuft, dann wieder auf den Hühnen.
*Bei den Kisten hat er gesagt* denkt sie sich *na gut*
SIe geht hinüber sie dem Mann, der auf der Kiste sitzt: "Verzeiht, seid ihr Holger Dickson?"

Re: Valburg - Am Hafen

BeitragVerfasst: Do 29. Apr 2010, 11:52
von Tamol Bumona
Der Mann springt von seiner Kiste auf und verneigt sich leicht vor Aelroayne.
"Ja, das bin ich. Und mit habe ich das Vergnügen?"

Re: Valburg - Am Hafen

BeitragVerfasst: Do 29. Apr 2010, 13:47
von Eleanora
"Aelroayne Feynyala", stellt sich die Elfe freundlich lächelnd vor, "ich habe mich vom Hafenmeister für die Überfahrt in die Neue Welt einschreiben lassen."

Re: Valburg - Am Hafen

BeitragVerfasst: Do 29. Apr 2010, 18:43
von Tamol Bumona
"Ah, ein weiterer Gast auf unserer Überfahrt", strahlt der Mann freudig.
"Ich hoffe ihr wisst, worauf Ihr euch da einlasst, Aelorayne Fenjala. So eine Schiffsfahrt ist schon was anderes, als das Leben in den Wäldern. Darf ich Euch Eure Matte zeigen? Ich habe ja schon so einiges von Eurem Volk gehört, stimmt es, dass Elfen eine gute Nase haben?"
Holger Dickson macht mit den Händen eine einladende Bewegung und deutet auf den Landgang.

Re: Valburg - Am Hafen

BeitragVerfasst: Fr 30. Apr 2010, 15:54
von Merlina
Aurelie de Malon hat inzwischen ihre Inspektion der Verladearbeiten abgeschlossen und auch die Elfe bemerkt, die mit Holger Dickson spricht. Sie beobachtet, wie die beiden an Bord kommen.

Re: Valburg - Am Hafen

BeitragVerfasst: Mo 10. Mai 2010, 22:25
von Eleanora
"Nun, das ist nicht die erste Schiffsfahrt, die ich unternehme", antwortet Aelroayne freundlich ... *es ist die zweite große Überfahrt* fügt sie in Gedanken hinzu.
"Und ich weiß nicht was ihr über unser Volk gehört habt, aber wie haben einen Geruchsinn wie die Menschen auch. Es kann aber durchaus vorkommen, dass wir einen Geruch als angenehmer oder abstoßender enpfinden als ein Mensch", erklärt sie während sie den Mann auf das Schiff begleitet.